Falzberger Miscanthus-Rhizome - kaufen Sie beim Pionier

© Blue Ouest 2010

Düngung von Miscanthus (Elefantengras)

Im Pflanzjahr ist eine Stickstoffdüngung des Miscanthus Bestandes nicht notwendig, da diese die Abreife der jungen Pflanzen verzögern und die Gefahr des Auswinterns erhöhen kann. Bei geringer Nährstoffversorgung des Standorts mit Kalium, Phosphor oder Magnesium können mäßige Gaben von bis zu 30 kg/ha P2O5, 70 kg/ha K2O und 20 kg/ha MgO sinnvoll sein.

Im ersten Standjahr wird im Sinne einer raschen Bestandskräftigung und Bestandsetablierung die Düngung von 50 - 70kg/ha N, 40 - 60 kg/ha P2O5, 80 - 150 kg/ha K2O und bis zu 30 kg/ha MgO empfohlen.

In den weiteren Jahren erfolgt eine Düngung entsprechend des Ertrages und der damit verbundenen Abfuhr an organischer Masse. Im abgereiftem Zustand entzieht Miscanthus je Tonne Pflanzenmaterial ca. 2,0 kg N, 0,1 kg P2O5, 3,5 kg K2O, 0,1 kg MgO.

Eine mögliche Düngung für etablierte Miscanthus Bestände beliefe sich somit pro ha auf ca. 60 – 80 kg N, 10 – 20 kg P2O5, 80 – 100 kg K2O. Grundsätzlich ist Gülle zu Miscanthus positiv zu bewerten, problematisch ist jedoch der Blätterteppich, der eine Ausbringung direkt auf den Boden erschwert und N-Abgasungen begünstigt