Falzberger Miscanthus-Rhizome - kaufen Sie beim Pionier

© Blue Ouest 2010

Ernte

Im ersten Jahr ist eine Nutzung des Miscanthus Bestandes nicht sinnvoll. Miscanthus Pflanzen reifen ab Oktober ab und bleiben über den Winter stehen. Die Nährstoffe werden in das Rhizom eingezogen, was eine Kräftigung bewirkt und die Überwinterungssicherheit verbessert. Der Aufwuchs kann abgemulcht werden. Auch wenn er stehen bleibt, führt das zu keiner Behinderung des Neuaustriebs.

Der Erntezeitpunkt richtet sich nach dem Wassergehalt des Materials und beginnt theoretisch im Februar und kann noch erfolgen, wenn der Neuaustrieb der Rhizome beginnt. Die Ernte sollte nicht vor Anfang April erfolgen. Bei  Erntezeitpunkten nach Mitte April weist Miscanthus in der Regel einen Trockensubstanzgehalt von 90% und mehr auf und ist uneingeschränkt lagerfähig. Bezogen auf diese Erntefeuchtigkeiten hat Miscanthus einen Brennwert von etwa 4.500 kWh pro Tonne!

 

Grundsätzlich eignen sich Maishäcksler mit reihenunabhängigen Schneidwerken für die Miscanthusernte. Das Miscanthushäcksel besitzt ein Raumgewicht von ca. 100-120 kg/m³. Bei Verwendung eines Abschiebewagens mit dem das Miscanthus Häckselgut vorverdichtet wird, erhöht sich das Raumgewicht auf 120-140 kg/m3.